Skip to content

Aktuelles: Hoaxilla-Vortrag über Pendel und moderne Sagen

Juni 3, 2014

Nachdem der Blog jetzt schon eine Weile brach liegt, ich aber weiter Links gesammelt habe, habe ich heute beschlossen ihn mal wieder etwas zu befüllen. Doch bevor es Links gibt, ein kurzer Bericht vom heutigen hervorragenden Hoaxilla Vortrag in der Reihe des Turm der Sinne unter anderem mitveranstaltet von der Regionalgruppe der GWUP Mittelfranken.

Es ging vor allem darum moderne Sagen von anderen Dingen (z.B. Märchen) zu unterscheiden und auch die typischen Merkmale zu erkennen. Typischerweise behandeln sie etwas moralisches, oft auch etwas das mit Scham oder Angst zu tun hat. Sie sind dabei plausibel, handeln oft in relativ alltäglichen Kontexten und alle Leute in der Geschichte verhalten sich so wie man es erwarten würde (anders als in einem Märchen). So genug darüber gesprochen. Hier ein Beispiel davon:

Ein Mann kauft auf einem Flohmarkt ein silbernes Pendel um mit seinen Freunden eine magische Seance zu veranstalten. Das Pendel soll angeblich dafür gut sein, Krankheiten erkennen zu können. Der Händler sagt ihm, dass das Pendel sehr gut funktioniert, aber niemals in der Nähe einer schwangere Frau verwendet werden darf. Die Freunde verwenden das Pendel aber eher aus Jux und glauben gar nicht daran, dass es wirklich funktioniert. Einer der Gruppe findet es aber falsch sich darüber lustig zu machen. Um ihn zu überzeugen, dass es sich nur um ein ganz normales Pendel ohne besondere Fähigkeit handelt, pendeln sie es eine ganze Weile über dem Bauch der hochschwangeren Frau von einem der Freunde. Doch zum Schrecken von Allen, erleidet die Frau kurz darauf eine Fehlgeburt. Was war passiert? Das Pendel enthielt größere Mengen Quecksilber und dieses Gift hat bei der Frau zu der Fehlgeburt geführt.  

Und was glaubt ihr? Sage oder Wahrheit?

(Update: Die Story ist hier natürlich verkürzt und diletantisch wiedergegeben. Richtig spooky kommen solche Geschichten nur von der Hoaxmistress rüber. Falls sie auf euch nur „sosolala“ wirkt, liegt das vermutlich an der fehlenden Livepräsentation;-) Pech gehabt wer gestern nicht in Nürnberg dabei war!)

Advertisements

From → Aufgaben, Sonstige

2 Kommentare
  1. Danke für die Geschichte. Immer wieder schön, neuen Schwachsinn zu lesen,

    Du hast aber einen kleinen Tippfehler, kann das sein?

    „Einer der Gruppe glaubt findet es aber falsch“

    Soll vermutlich „Einer der Gruppe findet es aber falsch“ heißen, oder?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: