Skip to content

Link des Tages 117: Ratioblog

Juli 28, 2012

Heute gibts wiedermal einen Blog mit Fehlschlüssen. Besonders gut gefällt mir an dem Blog, dass es einfach Spass macht die Beschreibungen zu lesen, da sie sowohl gut strukturiert sind, als auch eher einen erzählenden Charakter haben:

 

Zu dem Beitrag zum Selektionsfehler will ich noch eine kleine Ergänzung von mir geben:

Gerade in den genannten Beispielen Wahlen/Pharma ist es ja so, dass jemand einen Vorteil davon hat, wenn der Fehler auftritt. Im Falle der Wahlprogosen wird ja noch ein geheimer Algorithmus drüber laufen lassen, der eigentlich solche Fehler korrigieren sollte. Wie Gerd Bosbach in „Lügen nach Zahlen“ ausführt, wurden die FDP in den Prognosen niemals unter, sondern stets überbewertet. Wurde der Fehler über Jahre hinweg nicht erkannt? Oder wollte man ihn einfach nicht sehen?

Meine These ist, dass es durch diesen Fehler zu einem Fehler zweiter Ebene kommt. Insb. im Bereich von Forschung/Studien. Wenn das Ergebnis so ist, dass es mir (als Forscher) gefällt, dann werde ich nicht weiter nachschauen. Passt mir das Ergebnis nicht, so werde ich auf einen Selektionsfehler hin untersuchen und ggf. die Untersuchung mit einer besseren Stichprobe wiederholen (oder ich versuche den Fehler irgendwie rauszurechnen). Das trägt damit wieder um dazu bei, dass die Wahrscheinlichkeit, dass ich „positive“ Ergebnisse bekomme deutlich steigt.

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: