Skip to content

Aufgabe 8: Wenn Waffe, dann Überwachung – Wo ist der Fehler?

Mai 16, 2012

Bei dieser Aufgabe kann ich euch die Lösung nicht liefern, sondern ich suche sie noch… und zwar bei der folgenden Rede (über die Qualität der sonstigen Argumentation sag ich lieber mal nix) kommt eine Argumentation vor die verkürzt und in eigenen Worten geschrieben, lautet: „Wir erlauben Polizisten Waffen zu tragen, also sollten wir ihnen auch erlauben Staatstrojaner zu verwenden, da mit den Waffen deutlich schlimmere Dinge passieren können als mit der Durchsuchung“

http://www.youtube.com/watch?v=B-BBaiKmZDs

So und hier meine Frage: Wie kann man diese Argumentation auseinandernehmen? (Oder kann man es vielleicht gar nicht, und mein Bauchgefühl meldet sich hier völlig zu unrecht?!)

Ich hätte bisher als Vorschläge zu bieten:

  • Es werden Äpfel mit Birnen vergleichen. (Man erlaubt mir Auto zu fahren, damit kann ich Leute töten. Mit einem Trojaner kann ich das nicht. Also sollte ich auch einen Trojaner haben dürfen.) – Konkret: Einen Staatstrojaner zu missbrauchen ist viel einfacher als eine Waffe zu entwenden. Die (psychologische) Hürde für einen rechtswiederigen Einsatz der Waffe ist deutlich geringer als bei der Überwachung
  • Es wird fälschlicherweise angenommen, dass Vertrauen Binär ist (quasi ein umgekehres Dammbruchargument): Ich kann aber auch sagen: Ich traue den Polizisten zwar einigermassen, aber nur so viel wie nötig. Eine Waffe brauchen sie (wobei man da auch drüber streiten könnte), aber den Staatstrojaner nicht.
  • Mit dem obigen zusammenhängen wird fälschlicherweise? Postuliert, dass Missbrauchspotential M(Waffe+ODS) = Max(M(Waffe),M(ODS)) = M(Waffe); Es steht aber eher zu vermuten, dass M(Waffe+ODS) > Max(M(Waffe),M(ODS))
  • Es gibt daneben noch eine Reihe inhaltlicher Fehler die man aufzeigen könnte. So z.B. dass es für das Führen der Waffe eine Ausbildung und Kontrolle gibt, was bei dem Staatstrojaner nicht der Fall ist. Dass in einem totalitären Staat durch ODS mehr Leute mittelbar sterben können, als durch die Waffe unmittelbar. Dass es für die aktuelle Version der Trojaner keine Möglichkeit gibt diese Gesetzeskonform einzusetzen, während das bei der Waffe der Fall ist, etc. – Aber die nehmen alle nicht die Argumentationsweise auseinander…

So richtig prägnant schaffe ich es nicht den Fehler drin an die Wand zu nageln… irgendwelch Vorschläge?

 

Advertisements

From → Aufgaben, Politik

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: