Skip to content

Beispiel 11: Wirkstoff eines Medikaments

Januar 13, 2012

Die Wirksamkeit eines Medikaments Hyxkrympf hängt ab in der Form, dass der darin enthaltene Wirkstoff Hyxkalikol in einer Menge zwischen 40 mg und 400 mg verabreicht wird. Unterhalb von 40 mg (bei übergewichtigen Menschen, etwas mehr) ist Hyxkrympf wirkungslos. je höher die Menge an Hyxkalikol, desto eher treten auch Nebenwirkungen auf, die jedoch alle nicht lebensgefährlich und nur mit sehr geringer Wahrscheinlichkeit gesundheitsgefährdent sind.

Firma RausDasZeug ist der einzige Hersteller des Wirkstoffs Hyxkalikol. Der zulässige Preis für das Medikament hängt ab von der enthaltenen Menge des Wirkstoffs.

  • Was wäre die beste Wirkstoffmenge für den Patienten?
  • Wie würde eine Firma (die sich den üblichen bei uns geltenden BWL Normen unterworfen hat) handeln?
  • Wie sähe ein Lösungsansatz für dieses Dilemma aus?

(Auch wenn sämtliche Namen, Zahlen etc. hier erfunden sind, so beruht das beschriebene Prinzip auf einer wahren Begebenheit…)

Advertisements

From → Beispiel

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: