Skip to content

Link des Tages 49: Dialog simulieren

Januar 1, 2012

Die Präsentation zu der Lobbyarbeit der Atomlobby enthält eigentlich nichts überraschendes, aber trotzdem bietet es ein ganzen Fundus an eingesetzten Manipulationstechniken.

Eine besonders gemeine Methode ist die „neue Offenheit“, „Dialogbereitschaft“, „Selbstkritik“. Das gemeine daran ist, dass es ein Entgegenkommen simmuliert. Man tut so als hätte man gelernt, als würde man den gegenüber verstehen im Teilweise rechtgeben und ihm entgegen kommen. Argumentativ tut man genau das auch. Aber natürlich ist auch dieses Entgegenkommen auch nicht ohne Gegenleistung:

  • Wir geben zu, dass es auch Probleme gibt, und du, dass es auch Vorteile hat
  • Wir lernen, dass wir Sicherheitstechnische Fehler gemacht haben, aber du siehst uns diese Fehler dann ja wohl auch nach.
  • Wir sehen ein, dass es auch andere Optionen gibt und irgendwann in ferner Zukunft auch alle AKWs abgeschaltet werden, aber dafür dürfen wir dann die Dinger noch was länger betreiben

Der Trick ist, dass mit unterschiedlichen Währungen bezahlt wird. Man bezahlt mit Argumenten und Gesprächen und kauft sich damit Fakten (z.B. Laufzeitverlängerungen). Es wird dabei nicht nur die Tendenz von Menschen einen Gefallen durch einen anderen Auszugleichen angesprochen sondern zugleich der Verzeihenseffekt (keine Ahnung, wie ein wissenschaftlicher Name dafür ist): Der verlorene Sohn, der einen Fehler gemacht hat aber ihn einsieht ist natürlich jederzeit wieder willkommen.

Ohne Fukushima hätte es wohl auch funktioniert… – tja. Die Menschen lassen sich belügen. Die Natur nicht.

http://blogs.taz.de/rechercheblog/2011/10/28/die_geheimpapiere_der_atomlobby/

Advertisements

From → Medien, Politik

Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: