Skip to content

Beispiel 5: Wirtschaftsleistung im Spiegel

Dezember 26, 2011

hab heute mal wieder den Fehler gemacht, mir die Spiegel-Printausgabe bei meinen Eltern anzuschauen. *seufz*

1. Hier mal ein Beispiel für eine Statistik:

Grafik zu Wirtschaftsleistung

Quelle: Spiegel Heft 52 / 2011 S.20

Die Frage die ich mir stelle: Was genau soll mit der Grafik ausgesagt werden? Es kann ja durchaus mal relevant sein, die Veränderung anzugeben. Aber in dem Fall fände ich die absoluten Zahlen bzw. die Zahlen im Vergleich zu einem Basiswert aussagekräftiger. Hab mal was in Excel gebastelt:

Wirtschaftswachstum mit Basiswert

Was meint ihr dazu? Ist die Spiegelgrafik so ok? Oder wäre meine Variante besser?

2. Dann mal umgeblättert und folgende Grafik gesehen:

Randalierer mit Bildunterschrift "Demonstrant in Rom"

Quelle: Spiegel 52/2011

  • Worum es in dem Artikel dazu ging kann man angedeutet an der ersten Zeile sehen.. – was zur Hölle hat das Bild damit zu tun?
  • Auf dem Bild sieht man völlig kontextfrei jemand in eher bedrohlicher Pose an einem eher unanschaulichen Ort. – Mag ja sein, dass es ein Demonstrant ist/war. Aber wenn dies als Prototypbild für einen Demonstranten gilt, dann vermute ich da frech eher eine Agenda in der man Demonstranten diskreditieren will
  • Die Bildunterschrift „Demonstrant in Rom“ ist sehr uneindeutig. Wann war das in Rom? Zu welchen Anlass?

Hab dann den Spiegel doch lieber wieder weggelegt und mit meinen Eltern was gespielt. War ziemlich sicher die bessere Alternative:-)

Advertisements
Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: